(09721) 12 69 ragruene@t-online.de

Befangenheitsantrag gegen Sachverständigen für begründet erklärt: ‚Ostern und Weihnachten fielen auf einen Tag‘

Befangenheitsanträge erweisen sich nur äußerst selten als begründet, da dem gerichtlich bestellten Sachverständigen durch die Rechtsprachung grundsätzlich ein weiter Ermessensspielraum hinsichtlich der Erstellung des Gutachtens eingeräumt wird. Hier war der von uns gestellte Befangenheitsantrag jedoch letztlich erfolgreich.

mehr lesen

Achtung: Wir ziehen um! (21.12.2018)

Am Freitag, den 21.12.2018, ziehen wir von unseren bisherigen Kanzleiräumen am Spitalseeplatz in die Friedhofstraße Nr. 11 um. An diesem Tag stehen wir Ihnen daher nur äußerst eingeschränkt zur Verfügung. Ab dem 27.12.2018 freuen wir uns, Sie in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen zu... mehr lesen

Verweisung auf billigste Werkstatt (hier: Mühle GmbH) unzulässig, LG Schweinfurt, Urteil vom 02.06.2017

Viele Verkehrsunfallgeschädigte erhalten – wenn sie sich dazu entschließen, den Schaden selbst und ohne anwaltliche Unterstützung mit der Haftpflichtversicherung des Gegners abzuwickeln – Post von der Versicherung in Form eines „Prüfberichts“, mit dem die aus einem Kostenvoranschlag oder einem Gutachten hervorgehenden Reparaturkosten der Geschädigten gekürzt werden.

mehr lesen